Die Sozialbörse

 

Die Sozialbörse ist eine Informations- und Vermittlungsstelle für soziales Engagement in Worms und Umgebung.
Für alle die Lust haben, sich zu engagieren und aktiv zu werden. Für ein Vorpraktikum im Rahmen von Ausbildung oder Studium, für ein soziales Projekt mit Freunden, der Schulklasse oder Jugendgruppe, für einen Ferien- bzw. Wochenendjob im sozialen Bereich.

SozallogoDie Sozialbörse wird unterstützt aus Mitteln des Caritasverbandes Worms, sowie der Stadt Worms.

Schirmherr des Projektes ist Herr MdB Klaus Hagemann (SPD).

Die Sozialbörse wendet sich an alle im Alter von 16 - 27 Jahren in Worms und Umgebung,

• die Lust haben, sich sozial zu engagieren,
• die ein Vorpraktikum für Ausbildung oder Studium brauchen,
• die was Sinnvolles machen möchten,
• die mit Freunden, Schulklasse oder Jugendgruppe ein soziales Projekt durchführen wollen,
• die einen Ferien- bzw. Wochenendjob im sozialen Bereich suchen,
• die raus aus dem Alltag wollen.

Bei uns seid ihr an der richtigen Stelle!

Wir helfen und organisieren. Nach einem Gespräch mit Dir suchen wir gemeinsam nach einer passenden Stelle, die Deinen Vorstellungen entspricht: Die richtige Person am richtigen Ort.
Aber wir vermitteln nicht nur, wir unterstützen auch bei Fragen, Problemen, Schwierigkeiten.

Unsere Arbeit hat gewöhnlich folgende Schritte:

• Information
• Vermittlung
• Begleitung
• Auswertung
Denn uns ist es wichtig, dass ihr während eures Engagement begleitet werdet und alle Unterstützung bekommt, die ihr braucht.

Euer Einsatz richtet sich nach euren Möglichkeiten und Wünschen. Zum Beispiel bieten sich folgende Einsatzmöglichkeiten an:

Vollzeitmitarbeit über einen festgelegten Zeitraum (z.B. für drei Monate)
Regelmäßige punktuelle Mitarbeit
(z.B. jeweils einmal wöchentlich für ein Jahr)
projektbezogener Einsatz (z.B. Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung einer konkreten Aktion)

Mögliche Einrichtungen

Enger Kooperationspartner von uns ist der Caritasverband Worms e.V., als Träger von vielen unterschiedlichen Einrichtungen, wie z.B.:

• Altenheim
• Spiel- und Lernstube
• Sozialstation
• Kinderheim

Getragen wird das Modellprojekt Sozialbörse vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Dekanat Worms und dem BDKJ Referat Soziale Bildung der Diözese Mainz.

Grusswort

 

Ehrenamtliches Engagement ist ein wesentlicher Baustein unserer Gesellschaft. Irrtümlicherweise werden Tendenzen, die zu einem geringeren Engagement führen, besonders Jugendlichen zugeschrieben. Dabei gehört gerade diese Altersgruppe zu den ehrenamtlich aktivsten innerhalb der Gesellschaft. Vor dem Hintergrund großer Veränderungen besonders im Bildungssystem bedarf es der Entwicklung geeigneter Formen, um ein Ehrenamt auszuüben. Jugendliche und junge Erwachsene engagieren sich, wenn die Rahmenbedingungen stimmen! Mit der Sozialbörse ist der BDKJ im Dekanat Worms zu einem wichtigen Schnittpunkt geworden zwischen den katholischen Jugendverbänden, Schulen und Trägern sozialer Arbeit. Jugendlichen und jungen Erwachsenen sollen neue Erfahrungesräume eröffnet werden, die sie für die individuelle oder berufliche Entwicklung nutzen können. Die Sozialbörse sichert bei diesen neuen Erfahrungen eine kontinuierliche Begleitung. Darüber hinaus trägt sie auch dazu bei, ehrenamtliches soziales Engagement weiter zu verbreiten und junge Menschen zum Handeln zu motivieren. In diesem Sinn hoffen wir, dass die Sozialbörse auch in Zukunft von vielen Menschen angenommen wird.

 

Eric Niekisch

BDKJ-Diözesanvorsitzender 

 

 

 Ansprechpartner:

Sozialbörse Worms 
Luisa Kraft
Sebastian Besier
Martinsgasse 8
67547 Worms

fon 0 62 41 . 2 72 72
fax 0 62 41 . 41 50 53 

info@sozialboerse-worms.de